About

„Der Friedhof: vom Kirchhof zur Multifunktionsanlage“, so lautete der Titel meiner Diplomarbeit in Soziologie. Das ist schon ziemlich lange her…. und nun bin ich wieder auf dem Friedhof gelandet.

Irgendwann, bei der Durchsicht meines Fotoarchives viel mir auf wie viel Material ich im Laufe der Zeit über den Nordfriedhof angehäuft hatte und wie unterschiedlich und facettenreich sich der Friedhof darin darstellt.

Da auf dem Nordfriedfriedhof Angehörige von mir beerdigt sind, habe ich Ihn relativ oft zu den unterschiedlichsten Zeiten besucht und dabei eben auch häufig fotografiert.
Dabei veränderte und vertiefte sich meine Sichtweise auf den Friedhof, wie ich auch feststellen musste, dass der Friedhof selbst auch einer permanenten Entwicklung/Veränderung unterworfen ist.
So kam mir die Idee zu einer fotografischen Langzeitreportage des Nordfriedhofs.

Ich betrachte den Friedhof primär aus der Perspektive eines Landschaftsfotografen, hier spielen die Lichtsituation, der Wechsel der Jahreszeiten, das Wetter, die Tageszeiten etc. eine tragende Rolle.
Desweiteren richte ich das Augenmerk auf den Friedhof als „sozialen Raum“, hier thematisiere ich die anfallenden Arbeiten, die Infrastruktur und die Gestaltung des Friedhofs.

Ihr könnt Euch dem Friedhof auf verschieden Weise nähern, Genaueres dazu findet Ihr im Wegweiser.

Das Projekt und ich werden uns Zeit nehmen!

Friedhofsgeschichte

Zur Geschichte des Nordfriedhofs verweise ich auf Wikipedia und auf die Seiten der Stadt Wiesbaden; dort ist die Friedhofsgeschichte hinreichend dokumentiert und ich wollte das hier nicht nochmal darlegen. Es wird aber demnächst, unter der Rubrik B-Seite, einen kleinen allgemeiner gehaltenen Artikel zur Friedhofsgeschichte geben.

In eigener Sache

Auch wenn es nicht das Ziel dieser Seite ist zu dokumentieren, wer auf dem Friedhof beerdigt liegt, so lässt sich das Abbilden von Namen und Lebensdaten doch nicht immer vermeiden. Das ist rechtlich auch unbedenklich, aber mit Rücksicht auf die Trauernden respektiere ich auf jeden Fall das Trauerjahr.
Aus demselben Grund sind Kindergräber generell von einer dokumentarischen Abbildung ausgenommen.
Sollte einer von Euch trotzdem ein Problem mit einem bestimmten Foto haben, dann melde er sich bitte.
Im Zweifelsfall werde ich das Bild dann aus der Sammlung nehmen.

Marcus Bohl
www.taumelland.de